Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Informationssicherheit — Risiken, kritische Erfolgsfaktoren und technisch‐organisatorische Handlungsempfehlungen

21. September 2016 - 22. September 2016

Im Rahmen der 19. Gunzenhausener IuK‐Tage vom 21.09. auf den 22.09.2016 wer­den wir im Rahmen eines 90‐minütigen Vortrags inklu­si­ve Diskussion die Risiken und kri­ti­schen Erfolgsfaktoren bei Einführung und Betrieb von Informationssicherheit in kom­mu­na­len Einrichtungen beleuch­ten. Ziel soll es sein, die vor Ort für die Einführung und Betreuung von Informationssicherheit ver­ant­wort­li­chen Personen für die­se Risiken und Faktoren zu sen­si­bi­li­sie­ren. Damit sol­len der Erfolg einer Einführung und die kon­ti­nu­ier­li­che Weiterentwicklung des Themas Informationssicherheit in der Kommunalverwaltung sicher­ge­stellt wer­den. Neben den klas­si­schen “Killern” aus dem Projektmanagement wer­den wir die Besonderheiten und Stolperfallen eines sol­chen Projekts im kom­mu­na­len Bereich her­aus­ar­bei­ten.

Beschreibung des Veranstalters

Im Jahresbericht 2015 der EU‐Kommission über den digi­ta­len Fortschritt der Mitgliedstaaten liegt Deutschland mit Platz 9 im Mittelfeld von 28 EU‐Nationen. Das Ergebnis bei digi­ta­len öffent­li­chen Diensten bleibt jedoch unter­durch­schnitt­lich. Deutschland ist einer der EU‐Staaten mit der gering­sten Online‐Interaktion zwi­schen öffent­li­chen Stellen und Bürgern. Auch der eGovernment MONITOR 2015 kommt zu ähn­li­chen Ergebnissen.

Warum ist das so?
Auch dar­in sind sich bei­de Studien einig. Die bestehen­den Dienste der öffent­li­chen Verwaltung müss­ten bekann­ter und nut­zer­freund­li­cher gemacht wer­den. Auch „datenschutz‐ recht­li­che Bedenken der Bürger“ soll­ten berück­sich­tigt wer‐ den, so die Kommission. Die Mehrzahl der deut­schen Onliner möch­ten Dienste eines digi­ta­len Bürgerkontos gebün­delt aus einer Hand erhal­ten und so wenig Aufwand wie mög­lich für das Ausfüllen von Formularen ver­wen­den.

Bayern will die Digitalisierung for­cie­ren und setzt mit dem Bayerischen E‐Government‐Gesetz kla­re Umsetzungsfristen für ver­schie­de­ne elek­tro­ni­sche Dienste und Verfahren. Das IT‐Sicherheitskonzept wird zum 1.1.2018 gefor­dert, die Einführung der elek­tro­ni­schen Rechnung ist ab 2019 und die elek­tro­ni­sche Bezahlung ist ab 2020 rele­vant.

Auf die Kommunen und Behörden war­tet also jede Menge Arbeit. Neben den tech­ni­schen Herausforderungen sind es vor allem orga­ni­sa­to­ri­sche Aufgaben, die gelöst wer­den müs­sen.

Gemeinsam mit den kom­mu­na­len Spitzenverbänden haben wir die wich­tig­sten Themen her­aus­ge­grif­fen und erfah­re­ne Referenten ein­ge­la­den.

Freuen Sie sich auf den Austausch mit Referenten, Praktikern und Wissenschaftlern.

Wir freu­en uns auf Ihr Kommen.

Veranstalter

BAV Bayerische Akademie für Verwaltungsmanagement
Telefon:
0049 - 89 - 2126740
E-Mail:
info@verwaltungs-management.de
Website:
www.verwaltungs-management.de

Veranstaltungsort

BAV Stadthalle Gunzenhausen
Zum Schießwasen 17
Gunzenhausen, Bayern 91710 Deutschland
+ Google Karte
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 18 = 20

Veranstalter

BAV Bayerische Akademie für Verwaltungsmanagement
Telefon:
0049 - 89 - 2126740
E-Mail:
info@verwaltungs-management.de
Website:
www.verwaltungs-management.de

Veranstaltungsort

BAV Stadthalle Gunzenhausen
Zum Schießwasen 17
Gunzenhausen, Bayern 91710 Deutschland
+ Google Karte