Laut CERT BUND sind alle Versionen des belieb­ten Browsers Firefox vor Version 58.0.1 von einer kri­ti­schen Sicherheitslücke betrof­fen. Bereits der Besuch einer prä­pa­rier­ten Webseite reicht aus, um Schadcode auf den PC des Besuchers zu brin­gen und auzu­füh­ren. Es wird drin­gend gera­ten, das Update auf die Version 58.0.1 zeit­nah durch­zu­füh­ren. Im Zweifel manu­ell anst0ßen, nicht auf das Auto‐Update war­ten.

Ausgenommen von der Lücke sind wohl Firefox for Android und Firefox ESR.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + 2 =