Wer bis­her von der Ransomware CryptXXX heim­ge­sucht wur­de, hat­te Glück. Das Tool RannohDecryptor half bis­her mit weni­gen Klicks und die Verschlüsselung war Geschichte. In der neu­esten Version des Kryptotrojaners CryptXXX ist das nun nicht mehr mög­lich.

Sofern Sie von einer frü­he­ren Version von CryptXXX befal­len wur­den, kön­nen Sie sich mit dem von Kaspersky ent­wickel­ten Tool RannohDecryptor (Webseite von Kaspersky) behel­fen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

78 − 70 =