SaaS = “Schadsoftware as a Service”, Hack zum Schnäppchenpreis im Web

Welcome back to the under­ground whe­re it’s a good time to be a bad guy”, mit die­sen Worten lei­tet SecureWorks den “2016 Underground Hacker Marketplace Report” ein.

Wollten Sie schon immer mal frem­de Webseiten (oder die eines Wettbewerbers) mit­tels DoS-Attacke (Denial of Service) lahm­le­gen? Kein Problem mehr, denn für 5 US Dollar in der Stunde kön­nen Sie die dazu­ge­hö­ri­ge Technik samt Bot-Netz dazu anmie­ten. Aktuelle Krypto-Trojaner erhal­ten Sie bereits für 80 US Dollar und das Angler Exploit Kit ist gera­de mal 20 US Dollar teu­rer. Angler unter­sucht die Browser von Webseitenbesuchern auto­ma­tisch auf bekann­te Schwachstellen und lie­fert dazu pas­sen­den Schad-Code aus. Die pas­sen­de Hardware für das Skimming von EC-Geräten wird für unter 400 US Dollar feil­ge­bo­ten. Sollten Sie noch nicht ganz firm im Umgang mit die­sen Techniken sein, so gibt es Online-Tutorials für 20 US Dollar gleich dazu.

Diese Zahlen prä­sen­tiert SecureWorks im “2016 Underground Hacker Marketplace Report”. Besonders betont SecureWorks den Fokus der Anbieter auf Kundenzufriedenheit. Nicht nur, dass sich die Anbieter auf den Untergrund-Software-Märkten mit Profil und genau­en Angaben zur Erfahrung in die­sem Métier dar­stel­len. Das hohe Level über­rascht jedoch weni­ger. Interessanter ist der Aspekt, dass der “Kunde” erst zahlt, wenn der gewünsch­te Erfolg erreicht ist. Das ist doch mal ein Service.

Den Report im PDF Format kön­nen Sie hier her­un­ter­la­den.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.