Beiträge

ISIS12 Logo

Fördermittel ISIS12 für bayerische Kommunen in 2018 freigegeben

Bayern unter­stützt Kommunen beim Schutz gegen Cyberangriffe und Datendiebstahl — Weitere 1,4 Millionen Euro für Management-System zur Informationssicherheit “ISIS12” in 2018

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr hat in sei­ner Pressemitteilung am 09.03.2017 infor­miert, dass nach dem ersten Fördermittelprogramm nun auch in 2018 erneut Informationssicherheit in baye­ri­schen Kommunen finan­zi­ell (mit bis zu 1,4 Millionen Euro) unter­stützt wird.

 „Bürger und Unternehmen müs­sen dar­auf ver­trau­en kön­nen, dass ihre Daten bei der Verwaltung gut und sicher auf­ge­ho­ben sind. Das Modell „ISIS12“, das von einem Netzwerk des so genann­ten Bayerischen IT-Sicherheitsclusters e. V. in Regensburg ent­wickelt wur­de, bie­tet vor allem klei­ne­ren und mit­tel­gro­ßen Kommunalverwaltungen einen wirk­sa­men wie auch prak­ti­ka­blen Schutz vor Cyberangriffen und Datendiebstahl.“

Bayerische Kommunen, die im vor­he­ri­gen Fördermittelprogramm nicht zum Zuge gekom­men sind, haben nun erneut die Chance, eine Unterstützung von bis zu 15.000 Euro für die Einführung des Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) ISIS12 zu erhal­ten. Anträge kön­nen auf die­ser Webseite des Sicherheitsclusters elek­tro­nisch gestellt wer­den. Weitere Informationen zur Umsetzung von ISIS12 in Kommunen und Fördermitteln fin­den Sie hier.

Sofern Sie  für die Umsetzung einen zer­ti­fi­zier­ten ISIS12-Berater mit Zusatz Kommune suchen, Herr Sascha Kuhrau von a.s.k. Datenschutz erfüllt die­se Anforderungen.

Übrigens wur­de ISIS12 ursprüng­lich für klei­ne und mitt­le­re Unternehmen ent­wickelt. Im Hinblick auf die EU-DSGVO und deren Anforderungen an Informationssicherheit lohnt sich ein Blick auf ISIS12 auch für Unternehmen. Informationssicherheit wird auch für die­se ab Mai 2018 ver­pflich­tend gefor­dert.