Veranstaltungen

ZIELGRUPPE
RZ‐Leiter/‐innen, IT‐Führungskräfte, IT‐Revisoren/‐innen, Datenschutz‐ und Informationssicherheitsbeauftragte

IHR NUTZEN
Sie ler­nen die Grundzüge des Datenschutznotfallmanagements (= schwer­wie­gen­de Verletzung der Vertraulichkeit per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten) und des IT‐ Notfallmanagements (= schwer­wie­gen­de Beeinträchtigung der Verfügbarkeit des IT‐ Betriebs) ken­nen. Sie ergrei­fen Maßnahmen zur Vermeidung von Notfällen und erhal­ten Hilfestellungen, um sich auf den Eintritt eines Notfalls ange­mes­sen vor­be­rei­ten zu kön­nen. Insgesamt mini­mie­ren Sie dadurch tech­ni­sche und finan­zi­el­le Reputationsrisiken.

INHALT
Rechtliches: — Rechtliche Grundlagen — Schadenersatz und Haftung — Straf‐ und Bußgeldvorschriften — Meldepflicht für die Privatwirtschaft nach § 42a BDSG — Ausblick Änderungen durch die EU DS GVO // Datenschutz‐Notfallmanagement (DS‐NFM — Exkurs): — Vermeidung eines Datenschutz‐Notfalls — Vorkehrungen für einen Datenschutz‐Notfall — Bewältigung eines aku­ten Datenschutz‐Notfalls (Krisenkommunikation und Problemlösung) // IT‐Notfallmanagement (IT‐NFM): — BSI‐Standard 100–4 (Notfallmanagement) — Bedrohungsszenarien (Feuer, Wasser, …) — Notfallvorsorge (IT‐Notfallkonzept, IT‐Notfallhandbuch, Identifikation kri­ti­scher IT‐Objekte) — Notfallbewältigung (Alarmierung, Notbetrieb, Wiederanlauf) — Besonderheiten ein­zel­ner IT‐Objekte (Rechenzentrum/Serverraum, Backup, Leitungen)