Allen Nutzern des belieb­ten Content-Management-Systems WordPress wird emp­foh­len, das Update auf Version 4.9.4 umge­hend manu­ell ein­zu­spie­len. Das vor­he­ri­ge Update auf Version 4.9.3 war feh­ler­haft und hat die auto­ma­ti­sche Aktualisierung von WordPress abge­schos­sen. Somit wer­den nach Version 4.9.3 kei­ne Fixes Sicherheitslücken mehr auto­ma­tisch ein­ge­spielt. Abhilfe schafft aus­schließ­lich das manu­el­le Update auf 4.9.4 im Backend. Nur so wer­den auch zukünf­ti­ge auto­ma­ti­sche Aktualisierungen sicher­ge­stellt. Nutzer von WordPress soll­ten die­sen Fehler umge­hend manu­ell behe­ben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 1 = 3